AK Soziales Engagement

„Das Wenige, das du tun kannst, ist viel.“

AK 032Diese Aussage von Albert Schweitzer haben sich ca. 15 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangstufen 8 bis 10 zu eigen gemacht. Jeden zweiten Freitag treffen sie sich, um zu überlegen, wie sie mit ihren Möglichkeiten Geld für Menschen in Not sammeln oder Menschen in ihrer Umgebung eine Freude bereiten können. Die Umsetzung ihrer Ideen sieht dabei sehr unterschiedlich aus und reicht von basteln und backen bis hin zur Organisation kleinerer Benefizveranstaltungen.
Zu den regelmäßigen Aktionen des AK gehört die Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion, bei der Pakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln gesammelt werden, um bedürftige Menschen in Osteuropa in den harten Wintermonaten zu unterstützen.
Des Weiteren organisieren die Schülerinnen und Schüler alljährlich eine Faschingsparty für die Unterstufe, besuchen die Bewohner des Seniorenstifts am Südstadtpark und nehmen an der bundesweiten „Aktion Tagwerk“ teil.
Der Erlös der Aktionen geht in der Regel an kleinere Organisationen, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen. So leisten die Mitglieder des AK einen Beitrag dazu, dass Bildungschancen verbessert und Kindergärten und Waisenhäuser gebaut werden können.
Wer mitmachen möchte, kann gerne zu Beginn eines neuen Halbjahres zu einem der Treffen kommen und sich die Arbeit des AK Soziales Engagement anschauen.