Herzlich willkommen am Hardenberg-Gymnasium

Wir freuen uns, dass Sie uns einen virtuellen Besuch abstat­ten, und begrüßen Sie hier­mit her­zlich auf der Web­site des Hard­en­berg-Gym­na­si­ums! Nehmen Sie sich etwas Zeit und informieren Sie sich über unser Schulleben und aktuelle Ver­anstal­tun­gen an unser­er Schule.

Über 900 LäuferInnen für SOS-Kinderdorf e.V. am Start

Organ­isiert von der SMV unser­er Schule und auf eine Ini­tia­tive unseres AK Soziales Engage­ment zurück­ge­hend, fand am let­zten Schul­t­ag vor den Pfin­gst­fe­rien unser Spenden­lauf zu Gun­sten von SOS-Kinder­dorf e.V. statt. Cir­ca 900 Schü­lerIn­nen und 20 Lehrkräfte macht­en sich vor­mit­tags bei opti­malem Wet­ter auf, um möglichst viele Kilo­me­ter­run­den für den guten Zweck zu bewälti­gen. Eltern, Ver­wandte, Nach­barn und Fre­unde hat­ten zuvor auf Spendenkarten einen bes­timmten Betrag für jeden absolvierten Kilo­me­ter zugesichert. Und so bedeutete so manch zurück­gelegter Kilo­me­ter eine ganz schön hohe Spenden­summe. Alle gemein­sam sind 5.700 Kilo­me­ter gelaufen und so beläuft sich die zuge­sagte Spenden­summe auf knapp unter 20.000 Euro. Nun ein Appell an die Schul­fam­i­lie: Jet­zt ist es an uns, die zuge­sagten Spenden nach den Ferien auch zu real­isieren! Dann kann das HGF eine wirk­lich stat­tliche Summe an SOS-Kinder­dorf e.V. übergeben und wirk­lich zu Recht stolz auf sich sein! Ein großer Dank an alle HelferIn­nen und LäuferIn­nen, die dazu beige­tra­gen haben, dass dieses Event uns alle mit so ein­er wun­der­baren Stim­mung in die Pfin­gst­fe­rien geschickt hat. Schöne und erhol­same Ferien!

Sehen Sie hier zahlre­iche Fotos: (mehr …)

Das Hardenberg ist jetzt offizielle Partnerschule von SOS-Kinderdorf e.V.

Unser “Oldie” unter den Aks, der Arbeit­skreis Soziales Engage­ment, engagiert sich seit vie­len Jahren an unser­er Schule für soziale Belange. Jet­zt trägt dieses Engage­ment wieder ein­mal deut­lich sicht­bar Früchte. Die bere­its im ver­gan­genen Schul­jahr angestoßene Zusam­me­nar­beit mit SOS-Kinder­dorf-Cam­pus e.V. mün­dete jet­zt in den offiziellen Titel: Part­ner­schule von SOS-Kinder­dorf e.V.

Mit Recht stolz nah­men die Vertreter des Arbeit­skreis­es das Signet für die Schule in Emp­fang! Danke für euer aus­dauern­des Engage­ment!

Lesen Sie Details über die unter­richtliche Zusam­me­nar­beit mit SOS-Kinder­dorf-Cam­pus e.V.: (mehr …)

Langzeitexperiment zum Pflanzenwachstum im Geographieunterricht

In der Klasse 5f ste­ht im let­zten Abschnitt des Schul­jahres im Fach Geo­gra­phie das The­ma der ländlichen Räume in Bay­ern und Deutsch­land im Fokus. Zeit­gle­ich zu direk­ten Ein­blick­en in das Leben eines/einer Landwirt*in im Rah­men der Exkur­sion zum Bauern­hof, beschäfti­gen sich die Schüler*innen im Unter­richt mit den natur­räum­lichen Voraus­set­zun­gen für die Land­wirtschaft. Hierzu wurde mit boden­ständig geerde­ter Han­dar­beit ein Langzei­t­ex­per­i­ment zum Pflanzenwach­s­tum unter vari­ablen äußeren Bedin­gun­gen ange­set­zt. Alle Schüler*innen zeigten dabei großes Inter­esse und Fre­unde an der “Arbeit” und sind ges­pan­nt auf die Ergeb­nisse des Exper­i­ments.

(mehr …)

Wirtschaftsexkursion zur vollautomatischen Porzellanfertigung

Warum fährt man von Fürth aus zwei Stun­den nach Erben­dorf, einem Ort mit doch recht über­schaubar­er Strahlkraft? Die Antwort ist ein­fach, weil dort bei Selt­mann Wei­den die Pro­duk­tion 4.0 zu find­en ist. Kleine, flex­i­ble und teil­weise vol­lau­toma­tis­che Fer­ti­gungszellen ste­hen dort neben Bän­dern, an denen auss­chließlich noch in Han­dar­beit gefer­tigt wird. Dieser Kon­trast birgt für den inter­essierten Besuch­er doch einen gewis­sen Reiz. Genau diesem Reiz kon­nten sich die Klassen 9s, 10rw und der Q11-Wirtschaftsin­for­matikkurs des Hard­en­berg-Gym­na­si­ums nicht entziehen und taucht­en tief in die Geheimnisse der vol­lau­toma­tis­chen Porzel­lan­fer­ti­gung ein.

(mehr …)

Exkursion der Klasse 5f zum Erlebnisbauernhof nach Laubendorf

Im Rah­men des Geo­gra­phie­un­ter­richts besuchte die Klasse 5f den Erleb­nis­bauern­hof Schlager-Brunnhüb­n­er in Lauben­dorf (Lan­gen­zenn), der sich auf Milch­wirtschaft spezial­isiert hat. Vor Ort durften die Schü­lerin­nen und Schüler zunächst den Kühen eine „Kuh­piz­za“ servieren und lern­ten so auf spielerische Weise die Zusam­menset­zung des Tier­fut­ters ken­nen. Anschließend ging es im Käl­ber­stall darum, die jun­gen Tiere mit­tels Fläschchen mit aus­re­ichend Wass­er zu ver­sor­gen. Natür­lich durfte auch das Melken der Kühe nicht zu kurz kom­men. Abschließend wurde beim „But­ter­schüt­teln“ noch der und die Schüttelkönig/in gesucht. Die selb­st­gemachte But­ter wurde dann natür­lich sofort auf Brote geschmiert und bis auf den let­zten Bis­sen verzehrt. (mehr …)

Ein herzlicher Abschied für Rosie Rigby

Wir haben unsere englis­che Fremd­sprachenas­sis­tentin Rosie Rig­by ver­ab­schiedet, die uns seit Sep­tem­ber 2018 in vie­len Klassen tatkräftig unter­stützt hat. Ganz egal, ob im Teamteach­ing, in liebevoll von ihr selb­st gestal­teten Unter­richt­sein­heit­en (vorzugsweise zu lan­deskundlichen The­men) oder im Schul­land­heim und bei Wan­derta­gen, Rosie kam bei unseren Schü­lerin­nen und Schülern gut an. Kein Wun­der: Mit ihren ger­ade ein­mal 21 Jahren war die Oxford-Stu­dentin mit ihrem her­rlich nor­denglis­chen Akzent (denn eigentlich kommt sie aus der Gegend um Man­ches­ter) nah an der Lebenswelt ihrer Klassen. So macht sich Rosie nun bestens aus­ges­tat­tet mit der aktuellen HGF-Kollek­tion (siehe links), einem Poe­sieal­bum ihrer Lieblingsklasse 10x und viel Schoko­lade auf den Weg nach Frankre­ich, um auch für ihr zweites Stu­di­en­fach noch mehr Sprach­prax­is zu bekom­men. Wir sagen DANKE und wün­schen dir, liebe Rosie, alles Gute und komm uns bald am Hard­en­berg besuchen! Hier zur Erin­nerung noch einige Fotos von den diversen Ver­ab­schiedun­gen: (mehr …)

Ah, ça alors!!!“ – une comédie franco-allemande

Eine sehr unter­halt­same Vari­ante, lebendi­ges Franzö­sisch mit allen Sin­nen zu ver­ste­hen, bot sich unseren 7. Klässlern auf unser­er Bühne am Hard­en­berg Gym­na­si­um: Zusam­men mit den  7. Klassen des HLG war ein beachtlich­es Pub­likum in unser­er Turn­halle zusam­men gekom­men – der eine oder die andere zunächst mit Sicher­heit skep­tisch, ob man einem The­ater­stück auf Franzö­sisch denn über­haupt fol­gen könne. Diese Zweifel wur­den sehr schnell zer­schla­gen, denn die Zuschauer durften ein deutsches Mäd­chen auf ihrem Schüler­aus­tausch nach Paris begleit­en und natür­lich sprach Maxi auch immer wieder deutsch. Gekon­nt set­zten die Schaus­piel­er des Knirp­sthe­aters diesen Sprach­wech­sel, vor allem aber ihr abwech­slungsre­ich­es szenis­ches Spiel so ein, dass wirk­lich alle der amüsan­ten Hand­lung fol­gen und gle­ichzeit­ig ein echt­es, franzö­sis­ches Sprach­bad genießen kon­nten – der Schaus­piel­er Frédéric Camus gab in der Rolle des Aus­tausch­part­ners Camille wirk­lich authen­tis­che franzö­sis­che Umgangssprache zum Besten, als franzö­sis­ch­er Lehrer aber natür­lich Hochsprache in Rein­form. (mehr …)