Geschichte am Hardenberg-Gymnasium

Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte!“
(Fre­un­deskreis)

Bild_HomepageWie Men­schen ihre Gegen­wart und Zukun­ft gestal­ten, hängt wesentlich davon ab, wie sie ihre Ver­gan­gen­heit ver­ste­hen. Da wir unsere Schüler/innen befähi­gen wollen, ver­ant­wor­tungsvoll die kün­ftige Gesellschaft mit zu prä­gen, müssen wir dazu beitra­gen, auch ihre his­torische Urteils­fähigkeit zu entwick­eln. Dies set­zt die Entwick­lung von Geschichts­be­wusst­sein voraus. Es gilt, Struk­turen und Prozesse im geschichtlichen Ablauf zu erschließen und zu verdeut­lichen. In diesem Zusam­men­hang sehen wir es als wesentlich an, Offen­heit und Ver­ständ­nis für frühere Erschei­n­ungs­for­men men­schlich­er Zivil­i­sa­tion und für unter­schiedliche Entwick­lun­gen in ver­schiede­nen Kul­turkreisen zu weck­en. Erfahrun­gen aus der Lebenswelt der Schüler/innen auf ihrem jew­eili­gen Entwick­lungs­stand sollen — wo dies möglich ist — mit his­torischen Erfahrun­gen und Erken­nt­nis­sen in Beziehung geset­zt wer­den. Auf diese Weise wollen wir erre­ichen, dass Schüler/innen Geschichte als Entwick­lungszusam­men­hang sehen und Gegen­wart als his­torisch gewor­den (und damit auch als verän­der­bar) begreifen.

Beim exem­plar­ischen Ler­nen set­zt die Fach­schaft Geschichte didak­tis­che Schw­er­punk­te und Akzente in der Ver­mit­tlung von Geschichte:

Meth­o­d­en­schu­lung: Ent­deck­endes Ler­nen anhand von anschaulichen Bildquellen oder gegen­ständlichen Quellen, Analyse von Karika­turen, Tex­tquellen u.a.

Außer­schulis­che Ler­norte: Museen, Dokuzen­tren, Gedenkstät­ten, Städte, Denkmäler, Bur­gen, bauliche Über­reste, Archive, Son­der­ausstel­lun­gen u.a.

Pro­jek­te: Eigene Ausstel­lun­gen (z.B. „Mauer“), „Schüler führen Schüler“

Lesun­gen und Zeitzeu­genge­spräche: z.B. Dirk Rein­hardt oder Sal­ly Per­el u.a.

Medi­enerziehung: Medi­en­in­fo BY (mit radioWis­sen, SF) oder Zeit­geschichte online

P- und W-Sem­i­nare: z.B. Geschichte-Touren Fürth oder Geschichte im Spielfilm

Geschicht­skul­tur: Gedenk­jahre und –tage; Doku­men­ta­tio­nen; Lit­er­atur, Kun­st u.a.

Koop­er­a­tio­nen: z.B. mit lokalgeschichtlichen Organ­i­sa­tio­nen (Geschichte für Alle)

Geschichtswet­tbe­werbe: nach Inter­esse, z.B. Wet­tbe­werb des Bun­de­spräsi­den­ten (2010)

Mul­ti­me­di­ale Ler­nange­bote: z.B. lernen-aus-der-geschichte.de; Geschicht­szen­trum u.a.