Verhalten bei Unterrichtsversäumnis

Entschuldigun­gen im Krankheits­fall melden Sie bitte in der Zeit von 07.00 – 07.45 Uhr tele­fonisch unter der Tel.-Nr. 950999–12 bei Frau Völkel, per Fax (950999–13) oder per E-Mail (sekretariat.hgf@t-online.de). Eine Entschuldigung ist für alle Jahrgangsstufen erforder­lich — auch für 11 und 12!

Bei sein­er Rück­kehr muss Ihr Kind eine schriftliche Entschuldigung mit­brin­gen.
Bei ein­er Erkrankung von mehr als drei Unter­richt­sta­gen ist in allen Jahrgangsstufen dem Schülersekre­tari­at (s. o.) eine Mit­teilung über die Dauer der Ver­hin­derung vorzule­gen.

Wenn Ihr Kind wegen plöt­zlich­er Erkrankung den Unter­richt ver­lassen muss, so wird die Befreiung vom jew­eili­gen Fach­lehrer im Klassen­buch einge­tra­gen. Die betr­e­f­fend­en Schüler melden sich dann im Sekre­tari­at bei Frau Völkel, die die Eltern von der Erkrankung informiert. Bitte geben Sie Ihrem Kind dann möglichst bald die übliche Entschuldigung mit (Vor­drucke gibt es im Sekre­tari­at der Schule).

Wenn Ihr Kind abse­hbar aus zwin­gen­den Grün­den gar nicht oder erst später zum Unter­richt kom­men kann oder ihn vorzeit­ig ver­lassen muss (z.B. Arzt­ter­min, Vorstel­lungs­ge­spräch, Fern­bleiben vom Sportun­ter­richt wegen ein­er Ver­let­zung), ist eine vorherige Befreiung notwendig. Die For­mu­la­re müssen bei Her­rn StD Lieret oder Her­rn StD Meier im Zi. 105 zur Unter­schrift vorgelegt wer­den.