Biologie am Hardenberg-Gymnasium

Kom­pli­zier­te Din­ge brau­chen über­all eine beson­de­re Art von Erklä­rung.”
Richard Daw­kins aus “Der blin­de Uhr­ma­cher”

BiologieDie natur­wis­sen­schaft­li­che Bil­dung erfor­dert immer ein Aus­ein­an­der­set­zen mit der Natur. Und die beleb­te Natur ist nun mal kom­plex und bis­wei­len auch kom­pli­ziert, denn die “Leh­re von den Lebe­we­sen” besteht längst nicht nur aus rei­ner Tier- und Pflan­zen­kun­de. Die Erkennt­nis­se der Bio­lo­gie flie­ßen heu­te in die Medi­zin, Gen­tech­nik, Bio­tech­no­lo­gie, Land­wirt­schaft und Phar­ma­zie ein. Man sieht also, dass unser Tätig­keits­feld eine hohe gesell­schaft­li­che und wirt­schaft­li­che Rele­vanz hat.

Aus die­sem Grund muss der Bio­lo­gie­un­ter­richt in der Schu­le zeit­ge­mäß sein. Die mit lebens­na­hen aktu­el­len Inhal­ten ver­se­he­ne und metho­disch abwechs­lungs­rei­che Unter­richts­ge­stal­tung baut nicht nur die gefor­der­te fach­li­che Kom­pe­tenz auf, son­dern för­dert auch das Inter­es­se der Ler­nen­den, sich Arbeits­me­tho­den und Denk­wei­sen anzu­eig­nen, die für eine natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­sche Berufs­ori­en­tie­rung benö­tigt wer­den. Ja und selbst­ver­ständ­lich berei­tet der Bio­lo­gie­un­ter­richt auch Spaß, denn so leben­dig wie die Bio­lo­gie ist, so leben­dig und span­nend kann und soll sie ver­mit­telt wer­den.

Zu die­sem Zweck steht uns am Har­den­berg Gym­na­si­um eine der größ­ten schul­ei­ge­nen Bio­lo­gie­samm­lun­gen zur Ver­fü­gung, die zahl­rei­che Prä­pa­ra­te, Struk­tur- und Funk­ti­ons­mo­del­le umfasst. Unse­re Fach­räu­me sind mit moder­nen Prä­sen­ta­ti­ons­me­di­en (Smart­boards, Bea­mer, Note­books, Digi­tal­ka­me­ras) aus­ge­rüs­tet. Schü­ler kön­nen bei uns auf umfang­rei­ches Expe­ri­men­tier­ma­te­ri­al und leis­tungs­fä­hi­ge Mikro­sko­pe zurück­grei­fen.

HGF GW NuT 5

HGF GW NuT 6

HGF GW Bio 8

HGF GW Bio 9

HGF GW Bio 10