Wege ins Ausland

Auslandsaufenthalt

Nach geta­nen Haus­auf­ga­ben aufs Surf­brett stei­gen, den legen­dä­ren School Spi­rit einer High School erle­ben, sich von Fächern wie Luft- und Raum­fahrt­tech­nik her­aus­for­dern las­sen, sehen, wie die eige­nen Sprach­kennt­nis­se im Aus­land einen gro­ßen Satz nach vor­ne machen, lebens­lan­ge Freund­schaf­ten zu Men­schen ande­rer Kul­tur­räu­me schlie­ßen: Ein Aus­lands­auf­ent­halt kann eine Men­ge neu­er und prä­gen­der Erfah­run­gen bereit hal­ten.

Doch so vie­le Wege ins Aus­land sich bie­ten, so vie­le Fra­gen ent­ste­hen: Wie lan­ge soll mein Aus­lands­auf­ent­halt sein? Wann ist eigent­lich der bes­te Zeit­punkt? Wel­che Anbie­ter gibt es? Wie muss ich mich bewer­ben? Was ist sonst noch zu beach­ten?

Und natür­lich: Wohin soll die Rei­se gehen? In eine über­schau­ba­re Klein­stadt auf dem Land? Oder lie­ber eine Groß­stadt wie L.A., Dub­lin, Qué­bec oder Sevil­la?

Für all die­se Fra­gen und mehr ste­he ich als Ansprech­part­ne­r für Aus­lands­auf­ent­halte ger­ne zur Ver­fü­gung. Mei­ne Kol­le­gin, Frau Reischl de Gutier­rez, wird alle Inter­es­sen­ten über den fran­zö­sisch- und spa­nisch­spra­chi­gen Raum infor­mie­ren.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler kön­nen uns jeder­zeit in der Schu­le anspre­chen, ansons­ten kann man über das Sekre­ta­riat Kon­takt zu uns auf­neh­men:

Chris­toph Weiß

Eve­lyn Reischl de Gutier­rez

 
Zur ers­ten Ori­en­tie­rung hier noch eini­ge Infor­ma­tio­nen:

Plant man einen Aus­lands­auf­ent­halt, bie­tet es sich gene­rell an, sich zunächst einen ers­ten Über­blick über die vie­len ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten zu ver­schaf­fen. Hier hilft bei­spiels­wei­se die Home­page www.rausvonzuhaus.de der Fach­stel­le für Inter­na­tio­na­le Jugend­ar­beit der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land e.V. wei­ter.

Auch sind aktu­el­le Pro­gram­me, Pro­spek­te, Bewer­bungs­mög­lich­kei­ten für ein Sti­pen­di­um oder ande­re Mate­ria­li­en auf dem Info-Tisch­chen vor dem Leh­rer­zim­mer zu fin­den oder natür­lich bei Frau Reischl de Gutier­rez und mir zu erhal­ten.

In einem per­sön­li­chen Gespräch wäh­rend unse­rer Sprech­stun­de oder zu einem indi­vi­du­ell ver­ein­bar­ten Ter­min hel­fen wir außer­dem ger­ne bei wei­te­ren Fra­gen und Anlie­gen!

Wich­tig zu beach­ten ist, dass jeg­li­che Aus­lands­auf­ent­hal­te vor einer ver­bind­li­chen Anmel­dung unbe­dingt mit Herrn StD Mei­er (Zi. 105) abge­spro­chen wer­den müs­sen!