Auszeichnungen am Hardenberg-Gymnasium

Durch großzügige Zuwen­dun­gen von Stiftern bzw. Unternehmen kön­nen jedes Jahr Schü­lerin­nen und Schüler für beson­dere Leis­tun­gen aus­geze­ich­net wer­den.

Die Ale­man­nia Fürth e.V., eine Abi­turi­en­ten- und Absol­ven­ten­vere­ini­gung, stiftete 2004 den Ale­man­niapreis in Höhe von 500,- €. Mit diesem Preis soll beson­deres soziales und uneigen­nütziges Engage­ment gefördert wer­den. Der Preis wird im Rah­men des Wei­h­nacht­skonz­erts über­re­icht.

Bere­its im Jahr 1988 stiftete Diplom-Inge­nieur Klaus Peter Schriegel,  ehe­ma­liger Absol­vent des Hard­en­berg-Gym­na­si­ums, einen Preis als Anerken­nung für beson­dere Leis­tun­gen, die über den Bere­ich des Unter­richts hin­aus­ge­hen — etwa im tech­nis­chen, kün­st­lerischen oder musis­chen Bere­ich. Der Schriegel­preis über 2000,- € wird stets im Rah­men des Früh­jahrskonz­erts der Schule ver­liehen.

Seit vie­len Jahren wer­den die Schü­lerin­nen und Schüler jed­er Klasse mit den besten Leis­tun­gen im Hal­b­jahreszeug­nis mit dem Spar­dapreis aus­geze­ich­net. Die Buchgutscheine über­re­icht der Geschäftsstel­len­leit­er der Spard­a­bank gemein­sam mit dem Fürther Ober­bürg­er­meis­ter im Sitzungssaal des Rathaus­es.