Ah, ça alors!!!“ – une comédie franco-allemande

Posted on

Eine sehr unter­halt­same Vari­ante, lebendi­ges Franzö­sisch mit allen Sin­nen zu ver­ste­hen, bot sich unseren Siebtk­lässlern am 4.6.2018 auf der Bühne des HLG: Zusam­men mit den dor­ti­gen 7. Klassen war ein beachtlich­es Pub­likum zusam­men gekom­men – der eine oder die andere zunächst mit Sicher­heit skep­tisch, ob man einem The­ater­stück auf Franzö­sisch denn über­haupt fol­gen könne. Diese Zweifel wur­den sehr schnell zer­schla­gen, denn die Zuschauer durften ein deutsches Mäd­chen auf ihrem Schüler­aus­tausch nach Paris begleit­en und natür­lich sprach Maxi auch immer wieder deutsch. Gekon­nt set­zten die Schaus­piel­er des Knirp­sthe­aters diesen Sprach­wech­sel, vor allem aber ihr abwech­slungsre­ich­es szenis­ches Spiel so ein, dass wirk­lich alle der amüsan­ten Hand­lung fol­gen und gle­ichzeit­ig ein echt­es, franzö­sis­ches Sprach­bad genießen kon­nten – der Schaus­piel­er Frédéric Camus gab in der Rolle des Aus­tausch­part­ners Camille wirk­lich authen­tis­che franzö­sis­che Umgangssprache zum Besten, als franzö­sis­ch­er Lehrer aber natür­lich Hochsprache in Rein­form.
So wird das Ler­nen auf wun­der­bare Weise zur Neben­sache und man merkt vielle­icht erst hin­ter­her, dass man mit knapp zwei Jahren Franzö­sis­chunter­richt schon richtig etwas anfan­gen kann! Sog­ar, wenn man sich plöt­zlich selb­st auf der Bühne wiederfind­et und über­raschen­der­weise als franzö­sis­ch­er Schüler mit in die Hand­lung einge­bun­den wird. Ein lohnenswert­er Besuch und wir sagen gerne: „À la prochaine!“

Sehen Sie hier noch einige Szenen: