Herz­lich will­kom­men am Hardenberg-Gymnasium

Wir freuen uns, dass Sie uns einen vir­tu­el­len Besuch abstat­ten, und begrü­ßen Sie hier­mit herz­lich auf der Web­site des Hardenberg-Gymnasiums! Neh­men Sie sich etwas Zeit und infor­mie­ren Sie sich über unser Schul­le­ben und aktu­elle Ver­an­stal­tun­gen an unse­rer Schule.

Wer holt den Titel beim PaukerCup-Outdoor am 27.06.2016?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schon zum 4. Mal fin­det am 27.06.2016 das PaukerCup-Outdoor Tur­nier der Für­ther Stadt– und Land­kreis­schu­len am Lohnert-Sportplatz statt. Gast­ge­ber ist der Titel­ver­tei­di­ger: das Team des HGF.

Fol­gende Lehrer-Mannschaften haben sich ange­mel­det: Hardenberg-Gymnasium Fürth, FOS/BOS Fürth, Hans-Böckler-Schule Fürth, Ullstein-Realschule Fürth, Grund– und Mit­tel­schule Schwa­ba­cher Fürth, Mit­tel­schu­le­lite (Zusam­men­schluss eini­ger Für­ther Mit­tel­schu­len), Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Ober­as­bach, Wolfgang-Borchert-Gymnasium Lan­gen­zenn und das Team der Wirt­schafts­schule Erlan­gen. Gespielt wird am Klein­feld mit sie­ben Spie­lern pro Mann­schaft. Das Tur­nier beginnt mit dem ers­ten Spiel um 14 Uhr. Nach der Grup­pen­phase fol­gen die Plat­zie­rungs­spiele. Stimm­kräf­tige Zuschauer sind herz­lich willkommen!

Ein satter Sieg zum Abschied: Abiturienten besiegen Lehrer mit 5:0

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das dies­jäh­rige Abi­spiel fing viel­ver­spre­chend für die Leh­rer an. Die Abitu­ri­en­ten waren von den Vor­jah­res­er­geb­nis­sen der Leh­rer­mann­schaft beein­druckt, zeig­ten viel zu viel Respekt und muss­ten zufrie­den sein, dass es zur Halb­zeit noch 0:0 stand. Eine anschei­nend über­wäl­ti­gende Pau­sen­an­spra­che des Schü­ler­trai­ners Moritz Pecht­hold und eine unglück­li­che Ver­let­zung der Leh­re­rin Frau Floe­tz­ner sorg­ten in der zwei­ten Halb­zeit aber für ein kom­plett ande­res Spiel. Nach einem tol­len Flan­ken­lauf eines Schü­lers köpfte Mit­tel­stür­mer Daniel Wied den Ball zur über­ra­schen­den Schü­ler­füh­rung ins Tor der Leh­rer. Kurz danach erhöhte Jakob Schmid­pe­ter völ­lig frei mit einem Prä­zi­si­ons­schuss aus 18m in die Gambl zum 2:0. Danach spielte die Leh­rer­mann­schaft vogel­wild und wurde im wei­te­ren Ver­lauf der zwei­ten Halb­zeit mit wei­te­ren Toren von Daniel Wied (3:0) und dem über­ra­gen­den Spiel­ma­cher Chris­tian Hein­rich (4:0 und 5:0) selbst in der Höhe ver­dient mit 5:0 geschlagen.

Sylvia Schopf: Goethe — teuflisch gut!

DSC_4455Aus Frank­furt zu Besuch kam die Auto­rin, Jour­na­lis­tin und Schau­spie­le­rin Syl­via Schopf, um sze­ni­sche Lesun­gen zu Goe­thes Leben und Werk auf die Bühne zu brin­gen und unsere Schü­le­rin­nen und Schü­ler über die Arbeit einer Auto­rin zu infor­mie­ren. Für die Schü­ler aller 5. Klas­sen und zweier 6. Klas­sen legte sie in drei Durch­gän­gen den Schwer­punkt auf Fra­ge­stel­lun­gen wie „Wer war die­ser Goe­the eigent­lich?“ und „In wel­cher Zeit hat er gelebt?“ Anschlie­ßend machte sie die Schü­ler der Unter­stufe mit dem Faust-Stoff ver­traut und weckte damit Lust auf mehr! Denn span­nend ist es ja, ob Faust es schafft, Mephisto zu wider­ste­hen? Zum Schluss durf­ten die Har­den­berg­ler Frau Schopf zu ihrer Arbeit befra­gen, was sie auch aus­gie­big taten. Was ver­dient man denn als Schrift­stel­le­rin? Woher nimmt man die Ideen für die Bücher? Wel­che Aus­bil­dung hat eine Schrift­stel­le­rin? … Syl­via Schopf machte es sicht­lich Freude mit den Schü­lern ins Gespräch zu kom­men und nicht zuletzt dafür bedan­ken wir uns ganz herz­lich bei ihr.

Gila Lustiger liest am HGF aus „Erschütterung. Über den Terror“

Gila LustigerSeit drei­ßig Jah­ren lebt die deut­sche Auto­rin Gila Lus­ti­ger in Paris. Nun beschreibt sie, was sich seit den Anschlä­gen im Novem­ber 2015 in der fran­zö­si­schen Haupt­stadt für sie und ihr Umfeld ver­än­dert hat. Nicht zuletzt für ihr neues Buch „Erschüt­te­rung. Über den Ter­ror“ wurde sie von der Stadt Fürth mit dem Jakob-Wassermann-Preis aus­ge­zeich­net. Am Tag nach der Preis­ver­lei­hung im Stadt­thea­ter hat sie nun dem Hardenberg-Gymnasium einen Besuch abge­stat­tet und gemein­sam mit den Klas­sen 10a, 10b und 10x nach Ant­wor­ten gesucht, Ant­wor­ten auf all die Fra­gen, die wir uns anläss­lich der unauf­hör­li­chen Nach­rich­ten von Ter­ror und Gewalt stel­len. Eine nach­denk­li­che Lesung, die viele Fra­gen auf­ge­wor­fen hat. Vie­len Dank an Gila Lus­ti­ger, die gerne mit unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern in den Dia­log getre­ten ist! Besu­chen Sie uns wieder.

Von der Schriftrolle zum Tablet: Bibelausstellung der 5. Klasse

Bibel_SchriftrollenDie Bibel ist bis heute das meist­ge­druckte Buch der Welt. Jedoch gab es sie natür­lich nicht immer schon in die­ser Form. Dies haben die katho­li­schen Schü­ler der Klas­sen 5bef im Unter­richt gelernt. Aber sie sind auch selbst aktiv gewor­den und haben eine kleine „Bibel­aus­stel­lung“ erar­bei­tet. Mit viel Krea­ti­vi­tät und Freude wurde gebas­telt, gemalt und geschrie­ben. Ent­stan­den sind viele ver­schie­dene For­men die­ses Buches: Von der Buch­rolle über mit­tel­al­ter­li­che Hand­schrif­ten bis hin zur Online­bi­bel­aus­gabe auf dem Tablet. Eine Schü­le­rin hat das Ergeb­nis der Aus­stel­lung tref­fend zusam­men­ge­fasst: „Es ist doch toll, dass die Bibel, die schon so alt ist, immer mit der Zeit geht und wir sie jetzt auch auf dem Tablet lesen kön­nen.“ Bei­spiele sehen Sie hier.

Experimente antworten” — Erfolg für junge Forscherinnen und Forscher

Experimente antwortenMit gro­ßem Erfolg nah­men im Rah­men des Wahl­kur­ses NuT­plus sie­ben junge Nach­wuchs­for­sche­rin­nen und –for­scher der 6. Klas­sen an der zwei­ten Runde des dies­jäh­ri­gen Lan­des­wett­be­werbs „Expe­ri­mente ant­wor­ten“ des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und Kul­tus teil. In ver­schie­de­nen Expe­ri­men­ten soll­ten dabei die Zusam­men­set­zung sowie die che­mi­schen Eigen­schaf­ten von unter­schied­li­chen Tee­sor­ten unter­sucht und die Ergeb­nisse mög­lichst anschau­lich und nach­voll­zieh­bar pro­to­kol­liert wer­den. Da dies allen sie­ben Schü­le­rin­nen und Schü­lern beson­ders gut gelang, durf­ten sie sich über eine Urkunde und einen klei­nen Sach­preis freuen.

Neu am HGF — der AK PROWO

PROWO_2
Unser in die­sem Schul­jahr neu gegrün­de­ter AK PROWO setzt sich mit ver­schie­de­nen Umwelt­the­men aus­ein­an­der. Das Wort PROWO besteht aus den Wör­tern “pro­tect”, also “schüt­zen”, und “world”, was für “Umwelt” steht.
Ganz der Nach­hal­tig­keit ver­pflich­tet ist die erste Aktion des AKs “Aus alt mach neu!”, d.h. es wer­den alte Jeans ein­ge­sam­melt und dar­aus Taschen genäht, die u.a. das Bücher­schlep­pen erleich­tern sollen.
Wer eine alte Jeans hat, die nicht mehr passt oder nicht mehr gefällt, kann diese jeder­zeit gerne am Leh­rer­zim­mer als Spende abge­ben! Jeder Spen­der darf sich dann eine fer­tige Tasche aus­su­chen (muss aber nicht). Am Hardenberg-Tag im Juli wer­den die Modelle im Rah­men einer Mode­schau vor­ge­führt und versteigert.