Herz­lich will­kom­men am Hardenberg-Gymnasium

Wir freuen uns, dass Sie uns einen vir­tu­el­len Besuch abstat­ten, und begrü­ßen Sie hier­mit herz­lich auf der Web­site des Hardenberg-Gymnasiums! Neh­men Sie sich etwas Zeit und infor­mie­ren Sie sich über unser Schul­le­ben und aktu­elle Ver­an­stal­tun­gen an unse­rer Schule.

Ein gelungener Tag für die ganze Schulfamilie

Hgf_Tag_2016_14Am Frei­tag, den 15.7.2016, war es wie­der soweit: Unsere Schule fei­erte ihr bun­tes Schul­fest. Ab 14:00 Uhr fand die offi­zi­elle Eröff­nung auf der Bühne in der Langhans-Anlage statt. Dort wur­den auch die neuen Fünft­kläss­ler begrüßt. Wie jedes Jahr war ein brei­tes Spek­trum an Unter­hal­tung gebo­ten. Auf der Bühne gab es Tanz und Musik der Big Band und ande­rer Schü­ler­bands. Die Schü­ler der Unter­stufe hat­ten lus­tige Aktio­nen und Wett­kämpfe vor­be­rei­tet, bei denen für Groß und Klein etwas dabei war. Die ach­ten Klas­sen stell­ten mit ihrem beson­de­ren Motto „Hei­mat­län­der unse­rer Schü­ler“ fremde Kul­tu­ren und Tra­di­tio­nen vor und boten lan­des­ty­pi­sche Lecker­bis­sen an. Auch der Eltern­bei­rat und das Fest­wirt­team sorg­ten mit Kaf­fee und Kuchen, sowie Spei­sen vom Grill für das leib­li­che Wohl der Besu­cher. Abends ging das Schul­fest flie­ßend in den Ehemaligen-Tag über und ermög­lichte so das Zusam­men­tref­fen von vie­len alten Schul­freun­den. Das Wet­ter spielte mit und so konn­ten wir viele Mit­glie­der aus der gro­ßen Hardenberg-Familie will­kom­men hei­ßen. Die Bil­der­ga­le­rie (mehr …)

Herzlichen Glückwunsch dem “Ressourcenkönig”

PROWO_2Spä­tes­tens seit der Ver­stei­ge­rung der coo­len Taschen, wel­che die Mit­glie­der aus alten Jeans genäht hat­ten, kennt ihn jeder: unse­ren neuen Arbeits­kreis. Der AK ProWo setzt sich mit ver­schie­de­nen Umwelt­the­men aus­ein­an­der. Das Wort PROWO besteht aus den Wör­tern “pro­tect”, also “schüt­zen”, und “world”, was für “Umwelt” steht.
Nun hat die­ser AK erfolg­reich am bay­ern­wei­ten Wett­be­werb „Res­sour­cen­kö­nig“ teil­ge­nom­men, der von den Staats­mi­nis­te­rien für Kul­tus und Umwelt ver­an­stal­tet wurde. Als Preis erhält unsere Schule den Vor­trag „REdUSE – Über unse­ren Umgang mit den Res­sour­cen der Erde für alle 6. Klas­sen. Am 22. Juli hören alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Mul­ti­vi­si­ons­schau und haben danach die Mög­lich­keit, Fra­gen zum Res­sour­cen­ver­brauch in Deutsch­land, zu nach­wach­sen­den Roh­stof­fen, Abfall­ver­mei­dung etc. zu stel­len und in der an den Vor­trag anschlie­ßen­den Dis­kus­sion ihr Wis­sen zu erweitern.

Unser Triathlon-Team bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Weiden

TriathlonDie Fas­zi­na­tion, die vom Tri­ath­lons­port aus­geht, lockt Jahr für Jahr Hun­dert­tau­sende von Men­schen an, die „vor unse­rer Haus­türe“ den Ath­le­ten beim Chal­lenge Roth zuju­beln. Eben­falls im Juli fin­det all­jähr­lich der Schüler-Triathlon im Rah­men des Wett­be­werbs „Jugend trai­niert für Olym­pia“ statt. Beim Nord­baye­ri­schen Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier in Wei­den star­tete das TEAM HARDENBERG in der Wett­kampf­klasse III mit einer Mixed-Mannschaft: 4 Mäd­chen und 4 Jun­gen muss­ten dabei jeweils 200 m schwim­men, 4800 m Rad fah­ren und 1350 m lau­fen. Bei die­sem pro­fes­sio­nell orga­ni­sier­ten Event gaben unsere jun­gen Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten ihr Bes­tes und konn­ten sich von ins­ge­samt 9 Mann­schaf­ten einen respek­ta­blen 5. Platz erkämp­fen. Für das HGF star­te­ten (von li nach re): Samuel Arpert, Eli­jah Klaube, Keanu Rei­nelt, Ewan Schück, Nele Gesell, Yana Satse­vich, Luana Lie­gat und Chi­ara Kastenmeier.

Hardenberg-Tennisteam fährt zum Bezirksfinale nach Weißenburg

Tennismannschaft JU IV_schmalDie Ten­nis­mann­schaft JU/MÄ IV hat das Gym­na­sium Stein mit 6:3 besiegt und fährt nun am 13.07.2016 zum Bezirks­fi­nale nach Weißenburg.

Für das HGF spiel­ten Felix Sche­cken­bach, Enno Röck, Yanik Son­nen­lei­ter, Lukas Raber, Luis Hah­ner, Caro­lina Kuhl und Han­nah Kraus (nicht im Bild). Herz­li­chen Glückwunsch!

Für die nächste Runde drü­cken wir euch fest die Daumen!

Danke und auf Wiedersehen — Ein Bericht von Paul Gallanagh, Lehrer aus unserer Partnerschule in Dunoon; erschienen in der dortigen Tagespresse

Schottland2016111Danke und auf Wiedersehen

Pupils, par­ents and staff from Dun­oon Gram­mar School gathe­red at the school at 6.30 am last Thurs­day (30 June) to bid a fond fare­well to Ger­man part­ners as the 2016 edi­tion of the Dun­oon Gram­mar School and Hardenberg-Gymnasium exch­ange came to a close.

The tear­ful good­byes from both sets of pupils as the Ger­man bus pul­led away from DGS illus­tra­ted the suc­cess of this year’s exch­ange and the bond for­ged bet­ween the pupils invol­ved. (mehr …)

Borderline-Trialog zu Gast beim Psychologiekurs der Q11

trialoglogo_navAm 30. 6. hatte der Psy­cho­lo­gie­kurs Q11 Anja Link von der Borderline-Trialog Kon­takt– und Infor­ma­ti­ons­stelle Nürn­berg zu Gast. Bor­der­line ist eine tief­grei­fende, aber vor­über­ge­hende Stö­rung der Emo­ti­ons­re­gu­la­tion und des Selbst­werts, die ihre Anfänge häu­fig wäh­rend der Puber­tät hat. Tria­log bedeu­tet in die­sem Zusam­men­hang, dass Betrof­fene, Ange­hö­rige und Fach­leute sich auf glei­cher Augen­höhe zum Aus­tausch von Erfah­run­gen und Wis­sen über die Borderline-Störung an einen Tisch set­zen und so von­ein­an­der ler­nen und ein­an­der bes­ser ver­ste­hen kön­nen. Über die Dop­pel­stunde mit Frau Link schrei­ben die Schüler(innen): „Im Rah­men unse­res The­mas Stö­run­gen infor­mierte uns Frau Link, die selbst die Dia­gnose Bor­der­line mit 16 Jah­ren bekam, über Sym­ptome und The­ra­pie­mög­lich­kei­ten und klärte Fra­gen wie Was genau ist Bor­der­line? und Wie fühlt man sich damit? Durch ihre Erfah­rung und ihr Fach­wis­sen ermög­lichte sie uns einen tie­fen Ein­blick in die Stö­rung und half uns, bes­ser zu ver­ste­hen, was Bor­der­line heißt. Wir möch­ten uns bei Frau Link für den span­nen­den Vor­trag bedanken.“

Das Bild des Monats Juli von August Macke

Bild des Monats_JuliJeden Monat gibt es am HGF “Das Bild des Monats”. Es hängt für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler gut sicht­bar im 3. Stock des Alt­baus aus und wird dann am Monats­ende von Schü­le­rin­nen und Schü­lern des Kunst Addit­ums aus der Q11 und Q12 prä­sen­tiert. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die im Fach Kunst Abitur machen wer­den, erläu­tern dann für alle inter­es­sier­ten Mit­schü­ler und Leh­rer Grund­le­gen­des zur Bio­gra­phie des Künst­lers, zur Epo­che und zum Werk selbst. Im Juli stellte Jas­min Schle­sier ( die­ses Mal aus­nahms­weise aus der Klasse 10x) mit Mäd­chen mit Fisch­glo­cke (1914) von August Macke ein Kunst­werk aus der Epo­che des Expres­sio­nis­mus vor.