« Le plaisir de la lecture » – Französisch-Vorlesewettbewerb der 7. Klassen

Posted on

Am 9. Juli 2018 fand in der Men­sa des Hard­en­berg-Gym­na­si­ums – dies­mal in etwas größerem Rah­men – der Franzö­sisch-Vor­lesewet­tbe­werb der 7. Klassen statt. Unter­stützt von ihren Klassen stell­ten acht Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en ihr Vor­lese­tal­ent in zwei Durchgän­gen unter Beweis. Zunächst trug jed­er mit großer Lei­den­schaft einen zuhause vor­bere­it­eten Text vor, um sich danach einem unbekan­nten Text – einem Auszug aus „Les petites his­toires d’Amandine“ von Lau­rent Jou­vet – zu stellen.

Im Anschluss zog sich die Jury – beste­hend aus den Ober­stufen­schülern Lea Hüb­n­er, Jen­nifer Mehrl Rodrigues, Rafael Resch und unser­er Prak­tikan­tin Sarah Meg­nint aus Limo­ges – zur Beratung zurück, während die Zuschauer mit Hil­fe eines „lire & comprendre“-Gewinnspiels selb­st zur Lek­türe ein­er kurzen bédé von Titeuf ani­miert wur­den.

Nach Minuten ungeduldigen Wartens für die Kan­di­dat­en gab die Jury ihre Entschei­dung bekan­nt. Der 1. Platz, belohnt mit einem Büchergutschein über 30,- €, ging an Polyx­eni Kouk­ou aus der Klasse 7a. Leon Gnodtke aus der Klasse 7c belegte den zweit­en Platz und bekam dafür einen Büchergutschein über 20,- €. Über den drit­ten Platz und einen Gutschein über 10,- € durfte sich Diana Gyurcsik aus der Klasse 7b freuen.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die gelun­gene Ver­anstal­tung, die ganz im Zeichen des „plaisir de la lec­ture“ stand und haben hier einige Ein­drücke für Sie: