Ein neues Video und ein sehr großes Mosaik – Distanzüberbrückung im Religionsunterricht

Der Lockdown – das leidige Thema! Gerade für die jungen Menschen, auch für unsere Schülerinnen und Schüler, die monatelang nur wenig soziale Kontakte haben konnten, eine Geduldsprobe! Im Fach Religion starteten wir daher in mehreren Klassen eine Phase der Besinnung und des bewussten Erlebens der Zeit, indem die Schülerinnen und Schüler eingeladen wurden, trotzdem gerade jetzt aktiv zu werden, Spaziergänge zu machen, im Fasching auch zu Hause in eine andere Rolle zu schlüpfen, in der Fastenzeit bewusst sich für eine Übung des Verzichts bzw. der Achtsamkeit zu entscheiden und die Homeschooling-Erfahrung mit Zeitmanagement und Ergebnissicherung als Erinnerung für später festzuhalten. So entstanden über die Wochen hinweg über 3000 Fotos und Texte, die uns Mut machen sollen, dass auch in Zeiten des Ausharrens und der Eintönigkeit Positives und Motivierendes gewonnen werden kann – vielleicht auch die ein oder andere wertvolle Erfahrung, die wir sonst nie gemacht hätten. Als Erinnerung an diese besondere Zeit wurden die Bilder in einem 2 m² großen Poster in Form eines Mosaiks verewigt und in der Eingangshalle aufgehängt. Die Musik zum entsprechenden Video entstand im Musik- und Religionsunterricht der Klassen 9s und 6abfg mit vokaler Unterstützung weiterer Schülerinnen und Schüler anderer Klassen.

Hier noch einmal das Foto in voller Auflösung zur näheren Betrachtung und Suche …