Kantersieg im Regionalfinale gegen Langenzenn

Posted on
Nach dem harten Fight gegen das Helene-Lange-Gym­na­si­um im Stadt­fi­nale mussten die Jun­gen II des HGFs gegen das erst­mals meldende Wolf­gang-Borchert-Gym­na­si­um aus Lan­gen­zenn antreten. Nach kurzem Abtas­ten bestätigten sich die erwarteten Kraftver­hält­nisse, da die Gäste aus dem west­lichen Land­kreis nur über eine geringe Anzahl an Vere­insspiel­er ver­fügten, das Hard­en­berg aber über­wiegend aus solchen bestand. So baute man den Vor­sprung unter der Mitwirkung aller Spiel­er sukzes­sive aus und fuhr am Ende ein sehr deut­lich­es 109:49 ein, was gle­ichbe­deu­tend mit der Qual­i­fika­tion für das Bezirks­fi­nale ist. Anbei ein paar Imres­sio­nen dieser faszinieren­den Sportart. Die Unschärfe der Bilder ist auss­chließlich auf das unglaubliche Tem­po der Spiel­er zurück­zuführen. 😉