Graffiti kennt jeder, wir machen Tape Art!

Posted on

Angeleit­et durch die renom­mierte Fürther Kün­st­lerin Bar­bara Engel­hard gestal­tete die Klasse 7c den Auf­takt nach den Ferien auf sehr kreative Weise: Am Mon­tag stellte die Kün­st­lerin zunächst die „Kun­st mit den Kle­be­bän­dern“, Tape Art, als Alter­na­tive und Weit­er­en­twick­lung der Urban Art Form des weitaus bekan­nteren Graf­fi­ti Sprühens vor und ließ diese Tech­nik im Klassen­z­im­mer auf Holzbret­tern aus­pro­bieren. Jed­er Schüler fer­tigte einen Entwurf auf Papi­er an, der dann mit den knall­bun­ten Kle­be­bän­dern, den Tapes, mith­il­fe von Cut­tern und Scheren auf dem Brett umge­set­zt wurde. Noch viel span­nen­der und ein­drucksvoller wurde es dann am Dien­stag: Die Schü­lerin­nen und Schüler durften an der Holzwand der Men­sa ein großes Tape Art Pro­jekt gestal­ten! Nach einem gemein­samen Brain­storm­ing ent­stand schnell eine Idee: Bevor allerd­ings die „Sil­hou­ette ein­er Stadt im Über­mor­gen“ gek­lebt wer­den kon­nte, musste ein maßstab­s­ge­treuer Grun­dris­s­plan erstellt wer­den. Mathe und Geo­gra­phie sind irgend­wie über­all… selb­st in der Kun­st. Mith­il­fe dieses Plans ist es dann aber gelun­gen, ein großes, knall­buntes, vielle­icht ein biss­chen ver­rück­tes, aber ganz eigenes kün­st­lerisches Werk in unserem Schul­haus zu ver­wirk­lichen. Nochmal ein her­zlich­es Dankeschön an Frau Engel­hard, es gäbe noch viele weit­ere Ideen. Aber wer weiß, wir haben ja auch noch mehr Flächen in unser­er Schule… Für heute jeden­falls ist die 7c megas­tolz auf ihr Ergeb­nis! Überzeugt euch doch selb­st, in der Men­sa oder auf den Bildern hier: