Leserollen mit Liebe zum Detail – „Der Unsichtbare“ von Mats Wahl

Posted on

Hilmer Eriks­son ist ver­schwun­den. Eigentlich wollte er nur etwas mit dem Rad im Nach­bar­dorf abholen. Aber dort ist er nie angekom­men. Gab es einen Unfall? Oder wurde er das Opfer eines Ver­brechens? Har­ald Fors ermit­telt. In Ver­hören set­zt sich Puz­zleteilchen für Puz­zleteilchen das Bild eines sinnlosen Has­s­es zusam­men und die Indizien gegen eine Gruppe neon­azis­tis­ch­er Jugendlich­er verdicht­en sich.

Nie­mand dachte jemals daran, eine Lek­türe selb­st­ständig im Online-Unter­richt zu erar­beit­en. Dass dies aber mit­tels ver­schieden­er Wahl- und Pflich­tauf­gaben gelingt, beweisen die mit sehr viel Liebe zum Detail erstell­ten Leserollen der Schü­lerin­nen und Schüler der Klasse 8a.

In 5 Pflich­tauf­gaben, die den indi­vidu­ellen Lese­prozess auf wichtige Aspek­te der Lek­türe richteten, und 10 von 24 Wahlauf­gaben, die eine indi­vidu­elle und offene Auseinan­der­set­zung mit dem Text ermöglicht­en, set­zten sich die Schü­lerin­nen und Schüler mit den ver­schiede­nen The­men­bere­ichen der Lek­türe auseinan­der. So ent­stand ein buntes Pot­pour­ri aus Soziogram­men, Steck­briefen, Tage­buchein­trä­gen, Zeitungsmeldun­gen, Col­la­gen, Land­karten der wichtig­sten Hand­lung­sorte, kurzen Kom­mentaren und vie­len kreativ­en Ideen mehr.

Das Resul­tat ver­di­ent sehr großes Lob und zeigt, was Schü­lerin­nen und Schüler auch im Online-Unter­richt im Stande sind zu leis­ten.